Suding: In der Bildung größer denken!

Im „Kreuzverhör“ mit „Hamburg 1“ und „Abendblatt“ hat die FDP-Spitzenkandidatin nochmals verdeutlicht, wofür sie sich in der Hansestadt einsetzt – dabei spielt beste Bildung eine zentrale Rolle.

„Wir müssen den Verkehr wieder zum Fließen bringen. Mein Herzensanliegen ist die Bildung. Ich will, dass wir jedem Kind die beste Bildung ermöglichen. Und wir wollen die wirtschaftliche Stärke Hamburgs erhalten“, erklärt Katja Suding im „Kreuzverhör“ mit „Hamburg 1“ und „Abendblatt“. Zu ihrem „Herzensanliegen“ führt sie aus: „Wir müssen in der Bildung viel größer denken, können uns nicht damit zufriedengeben, dass die soziale Herkunft bei den Bildungschancen der Kinder immer noch einen so großen Ausschlag gibt.“

Das ganze Interview mit dem „Hamburger Abendblatt“ finden Sie hier.

Hier können Sie lesen, wofür sich die FDP Hamburgs bei der Bildung einsetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.