Michael Kruse Spitzenkandidat zur Bundestagswahl und neuer Landesvorsitzender

Die FDP Hamburg geht mit Michael Kruse als Spitzenkandidat in die Bundestagswahl 2021. Kruse wurde auf der hybriden Landesmitgliederversammlung der FDP mit 66% gewählt und setzte sich damit in einer Stichwahl gegen Carl Coste durch (32%). Erstmals wurde die Landesliste zur Bundestagswahl auf einer hybriden Landesmitgliederversammlung aufgestellt, an der bis zu 450 Mitglieder online und in Präsenz teilnahmen.

Die vollständige Landesliste finden Sie hier.

Auf dem 113. Landesparteitag am darauffolgenden Tag wählten die Parteimitglieder Michael Kruse außerdem zum neuen Landesvorsitzenden, nachdem sich Katja Suding in einer emotionalen Rede nach 15 Jahren aus dem Landesvorstand verabschiedete. Kruse setze sich mit 207 zu 127 Stimmen gegen den Blankeneser Kreisvorsitzenden Daniel Oetzel durch.

Den neuen Landesvorstand finden Sie hier.

Alle Ergebnisse müssen nun in einer Schlussabstimmung per Briefwahl von den Mitgliedern bestätigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.