Sylvia Canel und Katja Suding in den FDP-Bundesvorstand gewählt

Die Hamburger FDP-Landesvorsitzende Sylvia Canel wurde in Abwesenheit auf der sogenannten ‚Kurfürstenliste‘, der von den Landesverbänden vorgeschlagenen 16 Vertreter für den Bundesvorstand, mit 59,6 Prozent auf dem 16. Platz gewählt.

Die FDP-Fraktionsvorsitzende in der Hamburgischen Bürgerschaft Katja Suding erreichte in der Wahl von 18 weiteren Beisitzern des Bundesvorstands in der sogenannten ,freien Wildbahn‘ im ersten Wahlgang mit 48,7 Prozent den dritten Platz unter 26 Kandidaten und unterschritt die erforderliche absolute Mehrheit knapp.
Im zweiten Wahlgang erreichte sie mit 39,6 Prozent das zweitbeste Ergebnis der verbliebenen 24 Kandidaten.
Hamburg wird also weiter von den zwei Spitzenfrauen der Elbliberalen in Berlin vertreten.

Das Ergebnis der Bundesvorstandswahlen im Einzelnen finden Sie hier:
[button link=“http://www.fdp.de/Die-Wahlergebnisse-im-Ueberblick/4372c17576i1p611/index.html“]Wahlergebnisse[/button]

Zur Bewertung des Bundesparteitages durch Katja Suding informieren Sie sich bitte auf der Website von Hamburg1:
[button link=“http://www.hamburg1.de/aktuell/Der_FDPBundesparteitag-15876.html“]Bericht auf Hamburg1[/button]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.