Neustart für den „Liberalen Mittelstand“ in Hamburg: Thomas Philipp Reiter folgt auf Lothar Hänsch

 

Der Landesverband Hamburg der Bundesvereinigung „Liberaler Mittelstand“ hat am Montagabend (13.3.) bei seiner Jahreshauptversammlung im MediaFleet an der Ludwig-Erhard-Straße einen neuen Vorstand gewählt.


Das neue Vorstandsteam trat gemeinsam an und wurde ohne Gegenkandidaten einstimmig gewählt. Es wird angeführt vom Hamburger Unternehmer Thomas Philipp Reiter (48) als neuen Vorsitzenden. Der bisherige Landesvorsitzende, Stiftungsgeschäftsführer Lothar Hänsch bleibt dem Vorstand als zukünftiger Stellvertreter erhalten. Schatzmeister ist Kommunikationsberater Matthias Still, Beisitzer im Vorstand wurden der Ingenieur Verner Mertins sowie Consultant Andreas Schweizer.

Der „Liberale Mittelstand“ will als politische Vorfeldorganisation Unternehmern, Selbständigen, Freiberuflern, Start-up-Gründern und leitenden Angestellten mit liberaler Orientierung in Hamburg eine zusätzliche Stimme verleihen. „Wir wissen, dass man in Deutschland derzeit mit wirtschaftspolitischem Sachverstand schwerer Mehrheiten findet, als mit Populismus“, erklärte der neugewählte Hamburger Landesvorsitzende Reiter. „Gerade deshalb brauchen diejenigen, die das System des Gebens und Nehmens mit ihrer Leistungsbereitschaft am Laufen halten, eine ernstzunehmende Interessenvertretung im vorpolitischen Raum. Es gibt also für den Liberalen Mittelstand in Hamburg eine Menge zu tun.“

Thomas Philipp Reiter dankte seinem Vorgänger Hänsch herzlich für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit. Reiter ist als Betriebswirt unter anderem geschäftsführender Gesellschafter eines Medienhauses mit Hauptsitz in Brüssel sowie Partner bei der Unternehmensberatung „von Beust & Coll.“ des früheren Hamburger Bürgermeisters Ole von Beust.

Foto v.l.n.r.: Matthias Still, Thomas Philipp Reiter, Verner Mertins, Lothar Hänsch (nicht auf dem Foto: Andreas Schweizer)

Pressekontakt:
Liberaler Mittelstand Bundesvereinigung e.V.
Landesverband Hamburg e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.