Neumitglied des Monats: Jimmy Blum

 

 

 

Dass Jimmy Blum sich früher oder später in einer Partei organisiert ist die logische Konsequenz seines Werdeganges. Denn gesellschaftspolitisch engagiert ist er schon lange.

 

 

 

Direkt nach dem Studium der Betriebswirtschaft eröffnete Jimmy Blum sein erstes Geschäft in Hamburg. Seit über 16 Jahren betreibt er den Laden jimmy vintage&friends im Grindelviertel und hat dort bereits im Jahr 2003 den Grindel e.V. mitbegründet. Der Zusammenschluss der Gewerbetreibenden fördert die Gemeinschaft, setzt Marketingmaßnahmen um und engagiert sich stark in den Themen Verkehr und Stadtplanung. Nach dem Motto, wenn es den Menschen in der Nachbarschaft gut geht, geht es auch den Händlern gut. Er sagt, er habe dort in den letzten Jahren fast alle Ziele umgesetzt und möchte nun seine Energie, Wissen und Networking der FDP zur Verfügung stellen.

 

„Ich lebe mein Leben frei und selbstbestimmt, das wünsche ich mir für jeden Menschen.“ Er fügt hinzu, dass er der Meinung sei, der Liberale Gedanke sei der einzige Weg für Frieden und Wohlstand auf der Welt. Durch seine langjährige Kooperation mit allen demokratischen Parteien in den letzten Jahren wurde ihm immer wieder aufgezeigt, dass er mit seinen persönlichen Grundwerten in der FDP seine Heimat gefunden hat.

Ein Kommentar zu “Neumitglied des Monats: Jimmy Blum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.