Menschen mit Behinderung

Finden nicht ausreichend Aufmerksamkeit in Hamburg. Die FDP-Fraktion hat beantragt, Maßnahmen wie das ‚Persönliche Budget‘ zugunsten von Menschen mit Behinderung (Drs. 20/4319) oder die Möglichkeiten einer umfassenden Krippenbetreuung von Kindern mit Behinderung (Drs. 20/6914) den Eltern mit ausführlicheren Informationen näher zu bringen. Bei einem Termin vor Ort hat die FDP-Fraktion einen größeren Anteil barrierefreier Wahllokale angemahnt. Wir haben außerdem eine Erhebung über die Barrierefreiheit in Hamburger Sporthallen (Drs. 20/11891) sowie den barrierefreien Umbau (wo möglich) der Hamburger Bäder (20/11724) gefordert. Durch unsere Große Anfrage „Situation der Menschen mit Behinderung in Hamburg – Entwicklungen und Perspektive“ (20/2339) wurde das Thema in den Fokus gerückt.