Fachkräfte

Der Fachkräftemangel bremst in vielen Hamburger Branchen das Wachstum. Die FDP-Fraktion setzt sich für bessere Bildung und Ausbildung, mehr Beschäftigung von Frauen und älteren Menschen und mehr gesteuerte Zuwanderung ein. Umfassende Initiativen gegen den Fachkräftemangel fehlen in Hamburg und werden von der FDP eingefordert. Der soziale Arbeitsmarkt ist nicht effektiv genug organisiert (Drs. 20/2701).

weiterlesen

Familien

Die Versorgungsquote mit Kita- und Krippenplätzen ist im Hamburg im westdeutschen Vergleich relativ hoch, die fünfstündige Tagesbetreuung wird kostenlos. Gleichzeitig hat Hamburg den schlechtesten Betreuungsschlüssel in Krippen unter allen alten Bundesländern. Die FDP-Fraktion fordert, mehr Augenmerk auf den qualitativ hochwertigen Ausbau des Kinder- und Krippenangebots zu legen (Drs. 20/9138) (http://www.fdp-fraktion-hh.de/krippen-und-kitas-beitragsfreiheit-darf-nicht-auf-kosten-der-qualitaet-gehen/ ). Die rasche Einführung des Kita-TÜV wird von uns unterstützt. (Drs. 20/6481)

weiterlesen

Feuerwehr

Ausbau und Erhalt der Personalstrukturen wie der Wachen – vor allem in Hamburger Außenbezirken – sind seit Jahren vernachlässigt worden. Die FDP-Fraktion hat sich für einen Abbau des Beförderungsstaus und notwendige Nachbesetzungen ausgesprochen sowie eine Konzept für ein flächendeckende Sicherung der Stadt durch die Feuerwehr eingefordert.(http://www.fdp-fraktion-hh.de/personalmisere-bei-polizei-und-feuerwehr-fdp-beantragt-selbstbefassung-des-innenausschusses/ )

weiterlesen

Flüchtlingspolitik

Hamburg hat als internationale Metropole eines der reichsten Länder der Welt den Willen an der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen mitzuwirken. Um die Organisation der öffentlichen Unterbringung von Flüchtlingen ist es in Hamburg jedoch nicht gut bestellt: Die Unterkünfte sind über- oder unterausgelastet (Drs. 20/10888), das Gezerre um die Umwidmung des Pflegeheims Lutherpark in eine Flüchtlingsunterkunft kennzeichnet die unsicheren Maßstäbe, mit denen der Senat und Teile der Bezirke in diesem Bereich agieren (Drs. 20/10949). Die FDP-Fraktion hat die Neukonzeption der Öffentlichen Unterbringung angeregt und die getrennte Unterbringung von Flüchtlingen und Obdachlosen gefordert (Drs. 20/11301)

weiterlesen