EZB-Entscheidung: Schlimme Folgen für Sparer!

Sylvia Canel, FDP Landesvorsitzende der FDP Hamburg, zur Entscheidung der Europäischen Zentralbank zur abermaligen Zinssenkung und zur Einführung eines Negativzinses für Einlagen der Geschäftsbanken bei der EZB:

„Mit der quasi Abschaffung der positiven Verzinsung von Bankeinlagen nimmt die EZB eine Zerstörung von Vermögenswerten billigend in Kauf. Insbesondere die Bemühungen der Politik in den vergangenen Jahren um den privaten Vermögensaufbau zu fördern (Vermögensbildungsgesetz, Riester- und Rürup-Renten..) werden damit konterkariert. Sparen und Vorsorgen scheint der Vergangenheit anzugehören. Geld ausgeben und Leben auf Pump sind scheinbar angesagt. Die Auswirkungen, insbesondere auf die private Vorsorge (Renten- und Lebensversicherungen, Festgelder,…) und damit auf die Kaufkraft im Alter werden gravierend sein.

Die FDP fordert daher Geldwertstabilität und eine Ende der Niedrigzinspolitik auf Kosten der Sparer und privaten Altersvorsorge!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.